[ ]

 Sie befinden Sich hier: 


Netzwerk von Frauen und Mädchen mit Behinderung NRW

Das Netzwerk von Frauen und Mädchen mit Behinderung NRW wurde 1995 als offener Verbund der Selbsthilfe gegründet mit dem Ziel, den Interessen und Belangen von behinderten und chronisch kranken Frauen und Mädchen auf sozialpolitischer Ebene eine Stimme zu verleihen. Die Frauen des Netzwerks wirken ehrenamtlich in Arbeitskreisen und landesweiten Plena auf eine nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation betroffener Frauen hin. Sie beraten und unterstützen und geben Impulse für eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe und selbstbestimmte Lebensführung in einer inklusiven Gesellschaft.

Gemeinsam mit dem NetzwerkBüro Frauen und Mädchen mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung als Vernetzungs- und Konzeptionsstelle widmen sich die Netzwerkfrauen den Schwerpunkten:

  • Stärkung von Selbsthilfepotenzial und Selbstbewusstsein
  • Thematisierung der besonderen Problemstellungen und Belange behinderter Frauen
  • Zusammenstellung von relevanten Informationen, Berichten und Fakten
  • Information und Sensibilisierung der Öffentlichkeit
  • Interessenvertretung gegenüber Politik, Verwaltung und weiteren Institutionen.

So finden Sie uns: Die Geschäftsstelle das Landesbehindertenrat NRW